Christine Plachki-Pleikies
Kunsttherapie / Psychotherapie
Atelier & Praxis

Kunsttherapie – Für wen ist das?

Nicht nur kranke Menschen profitieren von Kunsttherapie. Jeder Mensch durchläuft in seinem Leben schwierige Phasen, welche die Möglichkeit zu einer persönlichen Weiterentwicklung bergen.

Kunsttherapie wirkt helfend bei:

  • Beziehungsstörungen
  • Erziehungsproblemen
  • Depressionen
  • Schlafstörungen
  • Hemmungen
  • Zwängen
  • Essstörungen
  • Suchtverhalten
  • Co-Abhängigkeit
  • Angst, Panik-Attacken
  • sexuellen Problemen
  • Selbstverletzungen
  • chronischen Erkrankungen

Kunsttherapie als begleitende Maßnahme

Oft bedarf es professioneller Begleitung, um persönlich weiter zu kommen. Dabei spielt das Alter der Hilfesuchenden keine Rolle.

Kunsttherapie wirkt klärend bei:

  • körperlichen Beschwerden ohne organische Ursache
  • seelischen Konflikten in extremen Lebenssituationen
  • Zweifeln und Sinn- und Lebenskrisen
  • Entscheidungsblockaden

Altersunabhängige Therapieform

Kunsttherapie eignet sich für Kinder wie für Senioren gleichermaßen, und natürlich auch für alle Altersstufen dazwischen.

Kunsttherapie wirkt stützend bei:

  • schweren Erkrankungen
  • traumatischen Erlebnissen
  • Missbrauchserfahrungen